Unsere kleine Farm

Fanforum zur TV-Serie Unsere kleine Farm.
 
StartseiteStartseite  Portal *Portal *  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  Ukf-PuzzleUkf-Puzzle  
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Caroline-Harriet
 
Die aktivsten Beitragsschreiber
Sonny (5328)
 
Cochise (5242)
 
DieIngalls (4460)
 
Mankato (3350)
 
Olli (3089)
 
Beth (2840)
 
Ricco1507 (2639)
 
Trinity (2590)
 
orpa (2478)
 
Nicole (2469)
 

Teilen | 
 

 Schulsystem früher

Nach unten 
AutorNachricht
Susa
Gemischtwarenhändler
Gemischtwarenhändler
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1787
Alter : 30
Lieblings-ukf-person : Mary
Karma : -1
Pennys : 1605

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Schulsystem früher   Di Apr 05, 2011 9:32 pm

Auf mich wirkt es immer weider befremdlich, wenn ich die Schulsituation in ukf sehe. Das ist ja eigentlich absolut nicht mehr zu vergleichen mit dem heutigen Schulsystem.
Zum Beispiel waren ja wirklich Kinder allen Alters in einer Klasse, und somit alle auch irgendwo auf einem unterschiedlichen Bildungsstand. Es ist doch als Lehrerin bestimmt schwer, alle gleich zu fördern. Wiederum war viel mehr Disziplin da, als es heutzutage in Deutschland der Fall ist.
In UkF ist Miss Beedle ja eine wirklich gute und engagierte Lehrerin. Aber zu oft gab es ja auch Lehrer, die noch mit Rohrstock vorgegangen sind.

Naja, das waren weinfach mal ein paar Gedanken zu Schule früher und heute. Glaubt ihr, dass die Schule früher besser war als Schulen heutzutage?
Nach oben Nach unten
http://fortuna.plusboard.de
Lämmchen
Eierverkäufer
Eierverkäufer


Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Lieblings-ukf-person : Div.
Karma : 0
Pennys : 68

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Mi Apr 06, 2011 8:03 am

Da hast Du recht. Heute wäre es total unvorstellbar, alle Stufen in eine Klasse zu setzen und dann auch noch zu hoffen, dass es funktioniert :-D

Heute funktioniert ja noch nicht mal eine normale Klasse....so wie viele Schüler heute so unterwegs sind, kein Wunder.

In der Serie war die Schule eine sehr schöne Sache. Wie Du aber auch geschrieben hast, geht das sicherlich schon an der Realität vorbei und im Unterricht wurde viel härter und mit Rohrstock vorgegangen.

Ich denke, der Unterschied zu heute ist, dass viele Kinder und Jugendliche mehr zu schätzen wussten, dass sie in die Schule gehen durften. War ja wohl nicht selbstverständlich. Oft mussten sie zu Hause helfen und wurden daher nicht in die Schule geschickt.

Wahrscheinlich hat das mit den verschiedenen Bildungsstufen nur funktioniert, weil die Mehrzahl, die in der Schule saß, wirklich wollte....

Also wenn ich mich an meine Schulzeit zurückerinnere: ich war -glaube ich- nicht wirklich dankbar, dass ich Lernen durfte Wink Sehe ich zwar heute auch anders aber na ja, vielleicht hatten die Kids damals schon eine erwachsenere Einstellung....man musste eben früher reif werden.

Ich bin zwar überhaupt kein Experte was Schule früher betrifft und kann nicht in die Köpfe schauen, aber ich denke, dass es so sein könnte.

Mhh, keine Ahnung ob es besser war. Jedenfalls teilweise besser, als das, was man heute so in manchen Schulen sieht (resignierte Lehrer und unverschämte Schüler).

Nach oben Nach unten
Cochise
Gründerväter Walnut Grove
Gründerväter Walnut Grove
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 5242
Alter : 27
Lieblings-ukf-person : Charles & Laura
Karma : 0
Pennys : 4306

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Mi Apr 06, 2011 6:24 pm

spannendes Thema! Ich denke auch öfters darüber nach, da ich ja in der Lehrerausbildung bin...

@Susa schrieb:
Zum Beispiel waren ja wirklich Kinder allen Alters in einer Klasse, und somit alle auch irgendwo auf einem unterschiedlichen Bildungsstand. Es ist doch als Lehrerin bestimmt schwer, alle gleich zu fördern.

Gerade aber auf gemischte Altersklassen zielen wir aber wieder heutzutage hin! Bei uns in der Ausbildung dreht sich alles nur noch um Differenzieren innerhalb einer Klasse - also jedes Kind unterschiedlich fördern - dazu kommen noch all die Kinder mit speziellen Bedürfnissen, die neu auch wieder in Regelklassen kommen - und aber wollen die neuen Reformen, dass wieder mehr Kinder unterschiedlichen Alters in einer Klasse sitzen...
dabei geht es eben nicht mehr um das "jedes Kind gleich fördern" - sonder jedes Kind individuell fördern! Ich weiss aber nicht, wie das umsetzbar ist... wird aber bei uns so gelernt und verlangt.

Disziplin hatten die Kinder früher mehr - auch nur schon deswegen, da der Lehrer eine erheblich höhere Position innehatte als heute. Heute: "Ach ja, der will auch noch was..." da hatte man früher auch noch viel mehr Respekt. Dies zeigte sich dann natürlich auch bei der Disziplin!

was besser ist... heutzutage scheinen mir die Anforderungen an den Lehrer sehr hoch - der Stoffplan bei jedem Kind irgendwie individuell beizubringen - begabte Kinder natürlich noch speziell zu fördern - ja nichts falsch machen, denn sonst stehen die Eltern in der Tür - mehr Administratives etc.
aber ob es früher besser war...? ich weiss nicht so recht - für die Schülerinnen und Schüler denke ich nicht.

_________________
eure Livia / Caroline im RPG

Michael Landon: "Ich glaube an die Familie. Ich glaube an die Wahrheit. Ich glaube an die Kraft der Liebe."
Nach oben Nach unten
http://unserekleinefarm.de.ki
Lämmchen
Eierverkäufer
Eierverkäufer


Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Lieblings-ukf-person : Div.
Karma : 0
Pennys : 68

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Mi Apr 06, 2011 8:12 pm

Oh interessant! Wenn Du gerade in der Lehrerausbildung bist, weisst Du natürlich über einige Dinge sehr gut Bescheid. Das mit den gemischten Klassen ist mir z. B. ganz neu. Na ja, wenn es hilft und wirklich ein besserer Weg ist, warum nicht. Manchmal soll man ja auch wieder zu den Wurzeln zurück Wink Stelle mir die Umsetzung aber auch schwierig vor.

Na ja, letztendlich habe ich überhaupt keine Ahnung Embarassed, ist ein sehr umfassendes Thema und dazu gibt es sicherlich 10000 Meinungen.

Ich denke, es ist und war schon immer schwer, allen Kindern gleich gerecht zu werden. Aber es wird ja immer an Verbesserungen gearbeitet (all die Möglichkeiten und das Wissen hatte man ja früher schätzungsweise noch nicht....die Frage stellte sich wahrscheinlich einfach nicht, nur eine Schule für einen großen Landkreis...). Heute gibt es einfach viel mehr Möglichkeiten - und das zumindest ist gut =)

Nach oben Nach unten
Susa
Gemischtwarenhändler
Gemischtwarenhändler
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1787
Alter : 30
Lieblings-ukf-person : Mary
Karma : -1
Pennys : 1605

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Mi Apr 06, 2011 8:17 pm

Aber eine individuelle Förderung ist ja auch in unseren Schulen überhaupt nicht zu erkennen - es sei denn, man schaut in spezielle Schulen - Förderschulen, Montessouri-Schulen, etc.

Früher gab es vielleicht auch nicht den Druck von Seiten des Lehrplanes, da es ja so etwas wie allgemein gültige Vorschriften zum Lehrstoff nicht gab, oder? Damit ging es in den Schulen ja mehr darum, dass die Kinder etwas lernen, als darum, dass jedes Kind genau dieses und jenes Stoffgebiet beherrscht. Den Eindruck habe ich zumindest.

Erstaunlich finde ich bei ukf, wie improvisiert die Schulen eigentlich sind. Meist findet der Unterricht ja in den Kirchen statt. Die Kinder hatten nicht wirklich Schultische, Lehrbücher gab es auch nicht so viel. So was wie einS tundenplan ist mir in ukf auch noch nie aufgefallen.
Nach oben Nach unten
http://fortuna.plusboard.de
Lämmchen
Eierverkäufer
Eierverkäufer


Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Lieblings-ukf-person : Div.
Karma : 0
Pennys : 68

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Mi Apr 06, 2011 8:34 pm

Das ist ein sehr guter Hinweis:

Mir ist auch noch nie aufgefallen, dass es einen Stundenplan oder ähnliches gibt. Vielmehr hat man dein Eindruck, dass es heisst: so und jetzt machen wir mal das oder das....

Habe noch vor kurzem eine Folge gesehen, da musste wieder mal wegen Schulbüchern gesammelt werden. Manche Kinder hatten gar keine Bücher. Schon heftig, wenn man bedenkt, was eine Startausrüstung für Schulkinder heute alles umfasst....
Nach oben Nach unten
Roberta
Gemischtwarenhändler
Gemischtwarenhändler
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1071
Alter : 49
Lieblings-ukf-person : Almanzo Wilder
Karma : 4
Pennys : 1166

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Mi Apr 06, 2011 10:16 pm

Zum Thema Disziplin in der Schule zu UKF-Zeiten hier mal eine Anekdote aus LIWs Jugenderinnerungen:

Burr Oak war eine kleine Stadt, aber sie war nicht neu und sauber wie Walnut Grove. Es war eine sehr alte Stadt und erschien mir immer düster und schmutzig. Doch es gab oben auf dem Hügel, wo die Sonne schien, ein schönes großes Schulhaus.
Der Direktor, Mr. Reed, wohnte in unserem Hotel, und Johnny, Ruben, Mary und ich gingen zur Schule.
Mr. Reed war ein schlanker junger Mann, gerade 21 Jahre alt. Einige der Jungen in seiner Klasse waren dagegen große Männer von 24 und 25 Jahren. Sie gingen nur im Winter zur Schule, und jedes Jahr, noch bevor der Winter vorüber war, begannen sie Streit mit dem Lehrer und vertrieben ihn.
Einige Zeit vor Weihnachten begannen diese Jungen, sich schlimm zu benehmen. Sie kamen zu spät, waren laut während des Unterrichts und lernten ihre Lektionen nicht. In der Stadt erzählten sie, dass Reed nach dem Weihnachtsfest nicht mehr da sein würde.
Eines Morgens in der Woche vor Weihnachten erschienen sie besonders spät und machten einen großen Tumult, als sie kamen. Mose, der älteste und größte von ihnen, war der schlimmste der Gruppe.
Mr. Reed saß in seinem Stuhl am Schreibtisch, mit seinem Lineal gelangweilt in die Hand klatschend. Es war ein großes, flaches, sehr stabiles Lineal, das er gerade angefertigt hatte.
Mose war der letzte, der hereinkam, und bevor er sich setzte, forderte Mr. Reed ihn auf, zu ihm zu kommen. Mose war darauf aus, sich zu prügeln und ging überheblich auf ihn zu. Er erwartete, dass Mr. Reed aufstehen würde, und wollte ihn dann niederschlagen.
Doch Mr. Reed blieb still sitzen, und gerade als Mose vor ihm stand langte er mit seiner linken Hand nach oben, griff Mose bei seinem Kragen und zog. Gleichzeitig stellte er ihm ein Bein, so dass er Mose feinsäuberlich übers Knie legte und mit einem Bein dessen Beine einklemmte.
Das alles war so schnell passiert, dass Mose, bevor er überhaupt wußte wie ihm geschah, dalag wie ein kleines unartiges Bübchen und gründlich mit dem flachen, stabilen Lineal versohlt wurde. Er sah so komisch aus, dass jeder im Zimmer lachte, sogar die anderen großen Jungen verspotteten ihn.
Als Mr. Reed von Mose abließ, ging der zu seinem Platz, doch als er an der Tür vorbeikam, ging er hinaus und kam nie mehr in die Schule zurück. ... Die anderen Jungen verließen die Schule ebenfalls, und von da an verlief der Unterricht friedlich.
(LIW,
PG-Manuskript)

LIW scheint diesen Mr. Reed übrigens als Lehrer sehr gemocht zu haben, und sie berichtet in Briefen von seinen fortschrittlichen Lehrmethoden. So lernten z. B. an seiner Schule die jüngeren Schüler, das Einmaleins zur Melodie von "Yankee Doodle" zu singen.

_________________


In dieser Welt gleicht sich alles aus. Die reichen Leute haben ihr Eis im Sommer und die armen Leute im Winter.
(LIW: Die ersten vier Jahre)
Nach oben Nach unten
http://unserekleinefarm.forumieren.de/t970-sammler#18851
crazymia
Sägemühlenbesitzer
Sägemühlenbesitzer


Weiblich Anzahl der Beiträge : 555
Alter : 18
Lieblings-ukf-person : Mr. Edwards
Karma : -1
Pennys : 566

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   So Nov 25, 2012 4:06 pm

@Lämmchen schrieb:



Mhh, keine Ahnung ob es besser war. Jedenfalls teilweise besser, als das, was man heute so in manchen Schulen sieht (resignierte Lehrer und unverschämte Schüler).


unverschämte Schüler....... Wir haben da so ein paar "Störenfriede" in unserer Klasse.......
Nach oben Nach unten
https://twitter.com/Cinnamonchicken
sunburst86
Gemischtwarenhändler
Gemischtwarenhändler
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1665
Alter : 32
Lieblings-ukf-person : Charles, Laura, Caroline, Mary und Albert
Karma : 0
Pennys : 1709

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   So Nov 25, 2012 5:54 pm

Wie man aus dem Bericht von Roberta herrauslesen kann waren die Schüler früher auch teilweise sehr aufmüpfig nur mit dem Unterschied das die Lerer sich noch wehren durften.
Ich will in keinster weise den Rohrstock loben oder sonstige gewalttaten vor allem weil es sicher auch öfter die falschen erwischt hatte aber heut zu Tage darf ein Lehrer ja noch nicht mal irgend ein Böses Wort zu dem Schüler sagen oder ihn vom Unterricht suspendieren ohne driftige Beweise vorzulegen.

Die Schulen waren früher auf jedenfall in dem Sinne besser das Ordnung und Disiziplin herschte wenn der Lerer dafür gesorgt hat, die meißten Schüler lernen wollten und die Moral so ausgeprägt war das sie sich gegenseitig halfen. Die Stärkeren den Schwächeren, die Größeren den Kleineren.

Da Material das sie hatten (Schüler und Lehrer) wurde noch wert geschätzt. Ein Buch und eine Tafel waren da noch gold Wert. Heut zu tage werden die Sachen verschlampt, verrissen oder sonst was mit ihnen angestellt. Die Lehrer finden das Buch nicht toll und das nicht toll und jenes zum weg werfen. Blätter werden massenhaft Kopiert damit es dann doch nicht passt und auch entsorgt wird.

Ich weis nicht warum aber ich gehöre zu der äußerst seltenen Gattung in den1990er Jahren noch mit einer Schiefertafel und Griffel Schul- und Hausaufgaben geschrieben zu haben. Ihr könnt euch garnicht vorstellen was ich noch für einen Wert darin sah weil ich wusste das ich diese Tafel weder verlieren noch verschmieren durfte da sonst die Aufgaben alle weg gewesen wären.
Später als ich wenigstens zu meinen Hausaufgaben Heft und Bleistift bekommen habe war das nicht mehr so da ich wusste, reiße ich halt die eine Seite aus und klebe sie in ein neues Heft wenn das Heft verissen ist oder ähnliches.
Nach oben Nach unten
crazymia
Sägemühlenbesitzer
Sägemühlenbesitzer


Weiblich Anzahl der Beiträge : 555
Alter : 18
Lieblings-ukf-person : Mr. Edwards
Karma : -1
Pennys : 566

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   So Nov 25, 2012 6:16 pm

@sunburst86 schrieb:

Da Material das sie hatten (Schüler und Lehrer) wurde noch wert geschätzt. Ein Buch und eine Tafel waren da noch gold Wert. Heut zu tage werden die Sachen verschlampt, verrissen oder sonst was mit ihnen angestellt. Die Lehrer finden das Buch nicht toll und das nicht toll und jenes zum weg werfen. Blätter werden massenhaft Kopiert damit es dann doch nicht passt und auch entsorgt wird.


Das stimmt schon


@sunburst86 schrieb:


Die Lehrer finden das Buch nicht toll und das nicht toll und jenes zum weg werfen.



wäre das mal der Fall bei uns..... Unser Physik Buch ist 30 (!!!!) Jahre alt, und die fallen alle auseinander, und die Lehrer sagen: Ja die sind ja noch OK, aber der Physiklehrer: Die Bücher sind schrecklich!!! was passiert, wir kriegen natürlich keine neuen.

aus meiner sicht ist das auch nicht richtig alles so schnell wieder wegzuwerfen, aber der sinn ist ja auch nicht so abgegammelte Bücher wie wir zu haben. scratch
Nach oben Nach unten
https://twitter.com/Cinnamonchicken
Beth
Bürgermeister Walnut Grove
Bürgermeister Walnut Grove


Weiblich Anzahl der Beiträge : 2840
Alter : 38
Lieblings-ukf-person : Ich liebe einfach alle. In jeder Folge hab ich einen anderen Liebling.
Karma : 14
Pennys : 2878

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Mo Nov 23, 2015 2:30 pm

Als meine Kids (fast 15, 13) in die Volksschule gingen, hatten wir auch nur 2 Klassen.
Dh 1.u.2. Schulstufe gemeinsam und 3.u.4.
Das funktionierte tadellos.
Die Kids kennen es nicht anders. Während die einen unterrichtet werden, müssen die anderen sich selbst beschäftigen bzw selbstständig arbeiten.

Heute ist diese Schule aufgrund Kindermangel geschlossen.

Unser Schulsystem ist für den Hugo. Da stellt es mir alle Haare auf.
Die Lehrer sind aus der Steinzeit, der Stoff schon beinahe aus der Zukunft.
Nach oben Nach unten
Sonny
Gründerväter Walnut Grove
Gründerväter Walnut Grove
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 5328
Alter : 36
Lieblings-ukf-person : Laura
Karma : 15
Pennys : 5368

Charakter der Figur
UkF-Rolle: Keine

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Di Nov 24, 2015 9:28 am

Niki schrieb:
Als meine Kids (fast 15, 13)  in die Volksschule gingen, hatten wir auch nur 2 Klassen.
Dh 1.u.2. Schulstufe gemeinsam und 3.u.4.
Das funktionierte tadellos.
Die Kids kennen es nicht anders. Während die einen unterrichtet werden, müssen die anderen sich selbst beschäftigen bzw selbstständig arbeiten.

Heute ist diese Schule aufgrund Kindermangel geschlossen.

Unser Schulsystem ist für den Hugo. Da stellt es mir alle Haare auf.
Die Lehrer sind aus der Steinzeit, der Stoff schon beinahe aus der Zukunft.

Das finde ich interessant. Die Kinder unterstützen sich da bestimmt gegenseitig.
Nach oben Nach unten
Beth
Bürgermeister Walnut Grove
Bürgermeister Walnut Grove


Weiblich Anzahl der Beiträge : 2840
Alter : 38
Lieblings-ukf-person : Ich liebe einfach alle. In jeder Folge hab ich einen anderen Liebling.
Karma : 14
Pennys : 2878

BeitragThema: Re: Schulsystem früher   Di Nov 24, 2015 10:59 am

@Sonny schrieb:
Niki schrieb:
Als meine Kids (fast 15, 13)  in die Volksschule gingen, hatten wir auch nur 2 Klassen.
Dh 1.u.2. Schulstufe gemeinsam und 3.u.4.
Das funktionierte tadellos.
Die Kids kennen es nicht anders. Während die einen unterrichtet werden, müssen die anderen sich selbst beschäftigen bzw selbstständig arbeiten.

Heute ist diese Schule aufgrund Kindermangel geschlossen.

Unser Schulsystem ist für den Hugo. Da stellt es mir alle Haare auf.
Die Lehrer sind aus der Steinzeit, der Stoff schon beinahe aus der Zukunft.

Das finde ich interessant. Die Kinder unterstützen sich da bestimmt gegenseitig.

Ja, dabei kam es auf die Lehrerin an. Bei der einen durften sie sich helfen, bei der anderen nicht.
Trotzdem fand ich es toll.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schulsystem früher   

Nach oben Nach unten
 
Schulsystem früher
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere kleine Farm :: Laura Ingalls Wilder - Porträt :: Fragen & Antworten-
Gehe zu: