Unsere kleine Farm

Fanforum zur TV-Serie Unsere kleine Farm.
 
StartseiteStartseite  Portal *Portal *  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  Ukf-PuzzleUkf-Puzzle  
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Die aktivsten Beitragsschreiber
Sonny (5328)
 
Cochise (5242)
 
DieIngalls (4460)
 
Mankato (3350)
 
Olli (3089)
 
Beth (2840)
 
Ricco1507 (2639)
 
Trinity (2590)
 
orpa (2478)
 
Nicole (2469)
 

Teilen | 
 

 Frage zur Währung!

Nach unten 
AutorNachricht
Charly Charles Ingalls
Schuhputzer
Schuhputzer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 39
Lieblings-ukf-person : Charles Ingalls
Karma : 0
Pennys : 65

BeitragThema: Frage zur Währung!   Sa Feb 23, 2013 5:59 pm

Hey ukf Member!
Ich staune über die damalige Währung. Eine Axt kostet dort 15$. Mr. Edwards hat 3 Monate hart arbeiten müssen. Wieviel haben sie im durchschnitt verdient? Für die damaligen Bewohner waren in der Serie 5$ sehr viel Geld.
Wie lief dass damals ab, wenn die Kids mit einem Penny schon "viel" kaufen konnten?
Nach oben Nach unten
Roberta
Gemischtwarenhändler
Gemischtwarenhändler
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1071
Alter : 49
Lieblings-ukf-person : Almanzo Wilder
Karma : 4
Pennys : 1166

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Sa Feb 23, 2013 11:00 pm

Die Einkommen unterschieden sich recht stark nach Art der Arbeit (Fach- / Hilfsarbeit), Ausbildung (gelernt / ungelernt), Arbeitgeber (Privatunternehmer / öffentliche Hand), Geschlecht (Frauen verdienten etwa 30% eines Männerlohns) und Region (Ballungsgebiete / Frontier).

Einen gewissen Überblick mögen Löhne geben, die bei der Volkszählung 1875 im Staat New York ermittelt wurden. Zu dieser Zeit lebte die echte Familie Ingalls gerade in Walnut Grove.
  • gewöhnliche Hilfsarbeiten (z.B. Bauarbeiten): 1,75$ / Tag
  • saisonale oder ganzjährige Hilfsarbeit in der Landwirtschaft: 20$ / Monat
  • Erntehelfer in der Landwirtschaft: 3$ / Tag
  • weibliche Haushaltshilfe: 3$ / Woche
  • Zimmermann: 2$ / Tag
  • Maschinist: 2,25$ / Tag
  • Maurer, Steinmetz etc.: 2,25$ / Tag
  • Schmied: 1,75$ / Tag
  • Drucker: 6$ / Woche
  • Schneider: 1,25$ / Tag
  • Näherin: 1$ / Tag


Der echte Almanzo hat seiner Tochter Rose einst eine Aufstellung von Preisen geschrieben, die in den 1880er Jahren im Dakotagebiet üblich waren. Nachlesen kann man sie im Buch "A Little House Sampler", herausgegeben von William Anderson.
  • Lohn für Job beim Eisenbahnbau: 1,50$ / Tag, 3,50$ wenn man sein eigenes Pferdegespann nutzte

  • Weizenpreis (Verkauf): 80ct / Bushel (ca.28,5kg)
  • Weizenpreis (Einkauf): ca. 1$ / Bushel

  • Bau einer Fachwerk-Siedlerhütte: 25$
  • Nägel: 3ct / Pfund
  • Fenster für Hütte komplett (billige Ausführung): 1$
  • Herd: ca. 25$
  • Stuhl/Sessel (ungepolstert): 1,25$

  • Normales Arbeitspferd: 150$
  • Pferdegeschirr: 40$ - 60$
  • Wagen: 65$
  • Sattel: 30$ - 60$
  • Pflug: 20$ - 30$
  • Buggy: 65$ - 85$

  • Braunkohle: 8$ - 9$ / Tonne
  • Steinkohle: 15$ - 18$ / Tonne
  • Heizkosten (1 Winter, egal welche Kohle verheizt wurde): ca. 80$
  • Kerosin: 15ct / Gallone (ca.3,7Liter)
  • Baumwollstoff (Kattun): 7ct / m

  • Mehl: 4ct / Pfund
  • Zucker: 10ct / Pfund
  • Orangen: 50ct / Dutzend
  • Äpfel: 5ct / 2 Stück
  • Pfirsiche: 10ct / 3 Stück
  • Trockenfrüchte: 10ct - 20ct / Pfund (je nach Sorte)


Hier noch ein Vergleich, was 1$ damals heute wert wäre:
  • 1$ 1873 = 18,89$ heute
  • 1$ 1874 = 20,01$ heute
  • 1$ 1875 = 20,61$ heute
  • 1$ 1876 = 21,25$ heute
  • 1$ 1877 = 21,25$ heute
  • 1$ 1878 = 23,45$ heute
  • 1$ 1879 = 24,28$ heute
  • 1$ 1880 = 23,43$ heute
  • 1$ 1881 = 23,43$ heute
  • 1$ 1882 = 23,43$ heute
  • 1$ 1883 = 24,25$ heute
  • 1$ 1884 = 25,16$ heute
  • 1$ 1885 = 25,16$ heute

Ganz praktisch, um damalige Preise zu vergleichen: HIER geht es zu einem Inflationsrechner für die Zeit ab 1800

_________________


In dieser Welt gleicht sich alles aus. Die reichen Leute haben ihr Eis im Sommer und die armen Leute im Winter.
(LIW: Die ersten vier Jahre)
Nach oben Nach unten
http://unserekleinefarm.forumieren.de/t970-sammler#18851
big-mam-moni
Gemischtwarenhändler
Gemischtwarenhändler
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1730
Alter : 58
Lieblings-ukf-person : Laura Ingalls, Caroline Ingalls, Charles Ingalls und Mary Ingalls
Karma : 1
Pennys : 1793

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   So Feb 24, 2013 3:02 pm

Ich habe mal so aus spaß:

Was ich heute in € bekomme in $ Umgerechnet und das mit dem Link (
HIER geht es zu einem Inflationsrechner für die Zeit ab 1800)
auf 1875 Umgerechne.

Ich hätte wenn ich 1875 in Walnut Grove gelebt hätte ca. 24,64$ im Monat gehabt.

Was gab es den darmals so alles zubezahlen?
Ich meine die Fix-kosten.

Heute: Miete, Strom, Versicherung, Hundsteuer, daß gab es ja darmals noch nicht.
Nach oben Nach unten
CharlesIngalls
Eierverkäufer
Eierverkäufer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 121
Alter : 25
Lieblings-ukf-person : Charles Ingalls, Albert, Laura, Mary, Nels, Harriet, Nellie, Willy, Mr.Edwards.
Karma : 0
Pennys : 135

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   So Feb 24, 2013 6:28 pm

Ich denke mal garnichts. Vielleicht nur für die Unterkunft in einem Haus, den Rest hat man ja selber gemacht (Heizen mit Holz etc.)

Und die Schulden, die man vlt. bei Leuten noch hat.
Nach oben Nach unten
Roberta
Gemischtwarenhändler
Gemischtwarenhändler
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1071
Alter : 49
Lieblings-ukf-person : Almanzo Wilder
Karma : 4
Pennys : 1166

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   So Feb 24, 2013 6:45 pm

@big-mam-moni schrieb:
Was gab es den darmals so alles zubezahlen?
Ich meine die Fix-kosten.

Heute: Miete, Strom, Versicherung, Hundsteuer, daß gab es ja darmals noch nicht.

Wer kein eigenes Haus besaß, musste auch zu UKF-Zeiten für seine Unterkunft Miete zahlen, und wer sich nicht selbst mit Brennmaterial zum Heizen und Kochen oder mit Kerzen / Lampenfett für die Beleuchtung versorgen konnte, hatte die Kosten für Heizung und Beleuchtung zu tragen.

Alle möglichen Versicherungen gab es damals auch schon, und wer eine abgeschlossen hatte, bei dem waren Beiträge fällig. Gleiches galt für Kreditzinsen, Hypotheken etc. Für medizinische Versorgung zahlte man nur im Bedarfsfall.

Das Geld für Schulen und andere öffentliche Einrichtungen fiel auch zu UKF-Zeiten nicht vom Himmel, sondern kam von den Steuern und Abgaben der Bürger.
Lohnsteuern, wie wir sie hier und heute kennen, gab es damals aber noch nicht immer und überall in den USA. Die wurden erst im 20. Jahrhundert US-weit eingeführt.

Eine Hundesteuer gab es - glaube ich jedenfalls - damals wirklich noch nicht, aber bei Farmern wurde das Nutzvieh (Rinder, Pferde, Schweine) in der Steuererklärung mit aufgeführt.
(Es gab mal eine Steuererklärung von Almanzo im Internet zu sehen, aber als ich eben die Seite verlinken wollte, musste ich leider feststellen, dass sie nicht mehr existiert... :keine Ahnung...: )

_________________


In dieser Welt gleicht sich alles aus. Die reichen Leute haben ihr Eis im Sommer und die armen Leute im Winter.
(LIW: Die ersten vier Jahre)
Nach oben Nach unten
http://unserekleinefarm.forumieren.de/t970-sammler#18851
big-mam-moni
Gemischtwarenhändler
Gemischtwarenhändler
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1730
Alter : 58
Lieblings-ukf-person : Laura Ingalls, Caroline Ingalls, Charles Ingalls und Mary Ingalls
Karma : 1
Pennys : 1793

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   So Feb 24, 2013 10:10 pm

Roberta danke für die Infos.

Dann wäre ich genause pleite wie heute.
Nach oben Nach unten
Old Rein
Farmbesitzer
Farmbesitzer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 339
Lieblings-ukf-person : Pa
Karma : 3
Pennys : 373

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Fr Sep 22, 2017 6:41 am

@Roberta schrieb:
Was gab es den darmals so alles zubezahlen?
Eine Hundesteuer gab es - glaube ich jedenfalls - damals wirklich noch nicht

Hundesteuer gibt es auch heute noch nicht in den USA.  Hat es nie gegeben.

In einer Folge guckten die Maedchen sich ein "Wishing Book" an, also einen Verkaufskatalog.  Den aeltesten Sears, Roebuck & Co. Katalog, den ich aus damaliger Zeit bekommen konnte, ist aus dem Jahr 1897, wo Laura also schon etwas aelter war, genauer gesagt, 30 Jahre.  Dieser Katalog ist 780 Seiten stark, bebildert mit allem, was es damals zu kaufen gab und mit den damaligen Preisen versehen.  Wer eine ganz praezise Preisnachfrage hat, der kann sich damit an mich wenden.
Nach oben Nach unten
http://willkommeninavonlea.foren-city.de/
DieIngalls
Bürgermeister Walnut Grove
Bürgermeister Walnut Grove
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4460
Alter : 52
Lieblings-ukf-person : Hab sie alle gern!
Karma : 17
Pennys : 4611

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Fr Sep 22, 2017 8:32 am

@Old Rein schrieb:
@Roberta schrieb:
Was gab es den darmals so alles zubezahlen?
Eine Hundesteuer gab es - glaube ich jedenfalls - damals wirklich noch nicht

Hundesteuer gibt es auch heute noch nicht in den USA.  Hat es nie gegeben.


Und bei uns diskutieren sie inzwischen schon über eine Katzensteuer! No

_________________
Mary im RPG


Eine gute Tat an einem Tier ist genauso verdienstvoll wie eine gute Tat an einem Menschen, während eine grausame Handlung an einem Tier genauso schlimm ist wie eine grausame Handlung an einem Menschen. Wer immer auch freundlich zu den Geschöpfen Gottes ist, ist freundlich zu sich selbst.
- Mohamed -
Nach oben Nach unten
Ricco1507
Walnut Grove Stadtrat
Walnut Grove Stadtrat
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2639
Alter : 52
Lieblings-ukf-person : der Border Collie Bandit
Karma : 19
Pennys : 2803

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Fr Sep 22, 2017 9:09 am

Und bei uns diskutieren sie inzwischen schon über eine Katzensteuer! No


Nicht Dein Ernst, oder? Ich fasse es nicht. Die Gemeinden schauen doch wirklich, wo Sie Ihre
Haushaltslöcher noch stopfen können. Vielleicht kommt ja mal eine Steuer auf jeden Brillenträger
oder wie wäre es mit jedem Fahrradfahrer? UNFASSBAR
Nach oben Nach unten
Sonny
Gründerväter Walnut Grove
Gründerväter Walnut Grove
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 5328
Alter : 36
Lieblings-ukf-person : Laura
Karma : 15
Pennys : 5368

Charakter der Figur
UkF-Rolle: Keine

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Fr Sep 22, 2017 8:09 pm

Also Radfahrer sollten auch schon solche Kennzeichen wie Mopedfahrer bekommen und somit Steuern zahlen, weil Radwege ja auch finanziert werden müssen und sie die Straße genauso nutzen.
Nach oben Nach unten
DieIngalls
Bürgermeister Walnut Grove
Bürgermeister Walnut Grove
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4460
Alter : 52
Lieblings-ukf-person : Hab sie alle gern!
Karma : 17
Pennys : 4611

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Sa Sep 23, 2017 8:09 am

@Sonny schrieb:
Also Radfahrer sollten auch schon solche Kennzeichen wie Mopedfahrer bekommen und somit Steuern zahlen, weil Radwege ja auch finanziert werden müssen und sie die Straße genauso nutzen.

Fehlen dann noch Gehwege.... 57

_________________
Mary im RPG


Eine gute Tat an einem Tier ist genauso verdienstvoll wie eine gute Tat an einem Menschen, während eine grausame Handlung an einem Tier genauso schlimm ist wie eine grausame Handlung an einem Menschen. Wer immer auch freundlich zu den Geschöpfen Gottes ist, ist freundlich zu sich selbst.
- Mohamed -
Nach oben Nach unten
Harriet Oleson
Sägemühlenbesitzer
Sägemühlenbesitzer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 569
Alter : 40
Lieblings-ukf-person : ich mag hier viele einfach gern
Karma : 6
Pennys : 556

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Di Sep 26, 2017 12:18 pm

Was diese Währungssache betrifft, find ich oft viele seltsam, und damit meine ich nicht nur Unsere kleine Farm sondern auch ähnliches wie Dr. Quinn. Ich finde, oft passen hier die Zahlen von der Relation her nicht zusammen, was manche Dinge kosten. Ist vielleicht oft auch schlecht recherchiert und man hat irgendwelche Beträge genommen, in der Hoffnung, dass die Zuseher eh nicht aufpassen, dass da manchmal was nicht richtig sein kann...
Nach oben Nach unten
Caroline-Karen
Sägemühlenbesitzer
Sägemühlenbesitzer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 663
Lieblings-ukf-person : Caroline - Mary - Laura
Karma : 2
Pennys : 668

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Sa März 17, 2018 1:59 pm

Hey, wusstet ihr schon, dass .....

die ersten Dollar-Banknoten aus Papier wurden in den Jahren 1861/1862 in Umlauf gebracht, um den Sezessionskrieg zu finanzieren !!!

Nach oben Nach unten
Harriet Oleson
Sägemühlenbesitzer
Sägemühlenbesitzer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 569
Alter : 40
Lieblings-ukf-person : ich mag hier viele einfach gern
Karma : 6
Pennys : 556

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Sa März 17, 2018 7:01 pm

Tatsächlich? Ist ja interessant Smile
Nach oben Nach unten
Caroline-Karen
Sägemühlenbesitzer
Sägemühlenbesitzer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 663
Lieblings-ukf-person : Caroline - Mary - Laura
Karma : 2
Pennys : 668

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Sa März 17, 2018 10:49 pm

.... außerdem  aufgrund der grünen Farbgestaltung der Banknoten wird der Dollar umgangssprachlich auch als „Greenback“ (grüner Rücken) bezeichnet  

(eine genaue Erklärung, warum grün, gibt es nicht)
Nach oben Nach unten
Caroline-Karen
Sägemühlenbesitzer
Sägemühlenbesitzer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 663
Lieblings-ukf-person : Caroline - Mary - Laura
Karma : 2
Pennys : 668

Charakter der Figur
UkF-Rolle:

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Sa März 17, 2018 11:11 pm

.... allgemein bekannt ist auch als „buck“

(aus dem 18. Jahrhundert; als Waren gegen Tierfelle getauscht wurden und ein Bündel verschiedener Felle als "buck" bezeichnet wurde)
Nach oben Nach unten
Harriet Oleson
Sägemühlenbesitzer
Sägemühlenbesitzer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 569
Alter : 40
Lieblings-ukf-person : ich mag hier viele einfach gern
Karma : 6
Pennys : 556

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   So März 18, 2018 9:06 am

Hast du da speziell recherchiert oder warum weißt du solche Sachen? ^^
Nach oben Nach unten
Old Rein
Farmbesitzer
Farmbesitzer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 339
Lieblings-ukf-person : Pa
Karma : 3
Pennys : 373

BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   Do März 22, 2018 6:23 pm

Es ist aber richtig. Man sagt auch heute "Bucks" oefter als "Dollar".
Nach oben Nach unten
http://willkommeninavonlea.foren-city.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage zur Währung!   

Nach oben Nach unten
 
Frage zur Währung!
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere kleine Farm :: Laura Ingalls Wilder - Porträt :: Fragen & Antworten-
Gehe zu: